Wir veranstalten monatlich einen Thementag, bei dem es darum geht, die Unternehmenskultur weiter zu stärken und uns kontinuierlich zu verbessern. Genauso wichtig ist es allerdings auch, das Erreichen von Erfolgen und Meilensteinen wertzuschätzen und zu zelebrieren.

Frankfurt 2018Mit diesem Hintergrund führte uns der gemeinsame Thementag am 15. Juni 2018 in die neu eröffnete Frankfurter Villa. Ganz nach unserem Leitbild durften wir gemeinsam so Einiges erleben. Wir kneteten innovativ, bestaunten die Dimensionen des Frankfurter Flughafens, begutachteten die beeindruckende Skyline, für welche Frankfurt auch gelegentlich „Mainhattan“ genannt wird und ließen den Abend erfolgreich bei Lobgesängen auf das Frankfurter „Stöffchen“, hochdeutsch auch Apfelwein genannt, ausklingen.

Die Münsteraner Kollegen wurden nach ihrer Anreise mit einem Sektempfang in unseren Räumlichkeiten willkommen geheißen und durften diese in gemütlicher Atmosphäre begutachten. Nachdem wir einen ersten Austausch hatten und gesättigt von der ersten Verpflegung waren, durften wir dann den ersten Programmpunkt starten, welcher ganz im Zeichen der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland stand. Frankfurt 2018 KneteMit der Ausnahme, dass wir für die hartverdienten Punkte kneten durften. Ziel war es, pro Runde innerhalb von drei Minuten ein Knetkunstwerk zu zaubern, bei dem das Thema von der Spiel-Leitung vorgegeben war. Heraus kamen viele lustige Gebilde, begleitet von persönlichen Anekdoten der Kollegen. In jeder Runde wurden die Ergebnisse bewertet, woraus sich dann die Finalisten-Paarung ergeben hat. Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle an die Gewinner :-).

Um die Reize wieder mehr auf das Gehirn zu lenken, begnügten wir uns mit einer Rundfahrt auf dem Frankfurter Flughafen. Und die Fakten hatten es in sich! Der Frankfurt Airport beschäftigt rund 80.000 Mitarbeiter, was ca. der Einwohnerzahl von Aschaffenburg gleicht. Im Jahr 2017 wurden ca. 65 Mio. Passagiere abgefertigt. Zum Vergleich dazu müsste jeder Einwohner Großbritanniens in die Luft befördert werden. Außerdem begutachteten wir mehrstöckige Flugzeuge mit Spannweiten, die so groß sind wie Fußballfelder breit gemessen werden. WOW!

Frankfurt 2018 GruppeVerdaut wurden diese Unmengen an Fakten bei einem Spaziergang durch die (neu-eröffnete) Frankfurter Altstadt hin über den Eisernen Steg, der als guter Aussichtspunkt diente, um das Wetteifern nach dem größten Wolkenkratzer der Frankfurter Skyline zu begutachten, nach Sachsenhausen in die Apfelwein-Kneipe des Vertrauens. Bei „Grie Soß“ mit Schnitzel, „Handkäs mit Musik“ und dem Frankfurter „Ebbelwoi“ stimmten wir bei Lobgesängen auf die Frankfurter Ess- und Trink-Kultur mit ein, wo wir dem Tag einen schönen Abschluss gaben.

Zusammenfassend durften wir gemeinsam einen gelungenen Tag verbringen, wurden in ein paar der frankfurter Traditionen eingeweiht und konnten uns gegenseitig auf den aktuellen Stand unserer Projekte und anstehenden Themen bringen. Dabei kamen der Spaß und das Kulinarische nicht zu kurz. Gespannt freuen wir uns bereits auf unseren nächsten Thementag.

Friedrich Ekhart
Autor: Friedrich Ekhart
Friedrich Ekhart ist als Projektleiter und Business Analyst bei der BBHT Beratungsgesellschaft tätig. Seine umfangreichen Erfahrungen im Software Engineering, sowie dem agilen Projektmanagement bringt er seit 2018 in die Projekte unserer Kunden ein.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok