Wachstumsstrategie, Erkundungen per "Fiets" und ein Ausblick über Utrecht und in die Zukunft der BBHT

Unsere Philosophie "Gemeinsam. Innovativ. Erfolgreich." brachte uns vom 16.-18. März 2018 nach Utrecht, wo wir als BBHT mit allen Mitarbeitenden das Unternehmens-Wochenende 2018 verbrachten. Hinter dem Stichwort "Wachstum" sollte sich an diesem arbeitsreichen, agilen, kreativen und sportlichen Wochenende ein umfangreiches Programm verbergen.

Utrecht 2018Wachstum ist bei der BBHT deutlich zu spüren - Der Umzug in die neuen Räumlichkeiten "Am Mittelhafen 14" in Münster im Dezember 2017, die Eröffnung des Standortes in Frankfurt am Main 2017 und der Umzug in "Die Villa" in Frankfurt am Main im April 2018 sind die nach außen sichtbaren Indikatoren für den personellen Wachstum, sodass wir in diesem Jahr aus zwei Standorten nach Utrecht in den Niederlanden anreisten.

Die Anzahl der Mitarbeitenden ist mittlerweile auf 19 Personen gestiegen und zudem waren auch unsere drei Studierenden und fünf zukünftigen Kollegen bereits mit von der Partie. So konnten sie sich schon vor ihrem offiziellen ersten Arbeitstag in die Wachstumsthemen und die Zukunft der BBHT einbringen und komplettierten die nunmehr 27 Teilnehmer des Wochenendes.

Utrecht 2018 StadtNach der Anreise aus Münster und Frankfurt a.M. per Bus und Bahn starteten wir in unsere Workshops. In der Session "Zukunftsradar" wurden gemeinsam künftige, innovative Themen identifiziert und die Weichen gestellt, die Herausforderungen und Chancen bereits frühzeitig zu bearbeiten. Themen wie Künstliche Intelligenz, Smart Data, Fintech sollen nur einen ersten Eindruck der erarbeiteten Zukunft des BBHT Beratungsportfolios geben.

Parallel wurde im zweiten Workshop zu dem Thema "Wachstumsgestaltung" die Ausrichtung von Vertrieb, Organisation und Technik erarbeitet. Damit werden wir das bereits erlebbare und vor allem weiterhin anstehende Wachstum der BBHT optimal steuern.

Der arbeitsreiche Tag wurde abgerundet durch zwei Sessions, in denen gemeinsam die Kultur und Außenwirkung der BBHT als junges Beratungsunternehmen aktuell und für das Wachstum unter die Lupe genommen wurde. Grundlage für den Kulturworkshop lieferte das gemeinsam in 2017 in Antwerpen erarbeitete Unternehmensmanifests, dessen visuelle Präsentation am Mittag das Event eröffnete.

Utrecht 2018 mit dem FahrradDie Überführung der Themen in die operative Umsetzung mündete in den Workshopinhalten am Samstagvormittag. Die Außendarstellung auf der BBHT Internetseite, die Sie künftig hier erfahren werden, wurde erarbeitet. Außerdem nahmen wir die operative Perspektive für die Umsetzung des Corporate Images für die Zukunft in die Hand. Konkrete Maßnahmen wurden für kurzfristige, mittelfristige und auch langfristige Umsetzungsbausteine entwickelt.

Aus den erarbeiteten Inhalten werden in den kommenden Wochen und Monaten für die Weiterentwicklung der BBHT spannende Projekte entstehen, die uns und unsere Kunden weiter in eine innovative Zukunft führen werden.

Den Abschluss des gemeinsamen Wochenendes bildete eine Überraschung auf zwei Rädern. Passend für die Niederlande erkundeten wir per "Fiets" die Grachten-Stadt Utrecht und radelten durch historische Straßen, vorbei an dem Weltkulturerbe Rietveld-Schröder-Haus. Hoch hinaus ging es dann auf den Westturm "Domtoren" des Utrechter Doms, der mit der Höhe von 112 Metern, nach dem Erklimmen von hunderten von Treppenstufen, einen faszinierenden Blick über Utrecht bis nach Amsterdam bot.

Somit konnten wir in Utrecht gemeinsam innovative Ideen entwickeln, um den Ausblick in die wachstumsgeprägte Zukunft der BBHT zu werfen und damit das Fundament für weitere, erfolgreiche Projekte und Leistungen für unsere Kunden zu bilden.

Esther Koßmeier
Autor: Esther Koßmeier
Esther Koßmeier ist als Projektleiterin und Business Analystin bei der BBHT Beratungsgesellschaft tätig. Ihre langjährige Erfahrung im Projektmanagement in diversen Dienstleistungsbranchen bringt sie seit 2017 in die Projekte unserer Kunden ein.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok