Lockere Austauschrunden, spannende Vorträge aus unterschiedlichen Kompetenzbereichen, Insights des Vertriebs- und Personalbereichs und das allseits beliebte Format #ichbinBBHT. Der vergangene Thementag hatte erneut - auch remote - einiges zu bieten.

Das Moderator:innen-Team startete mit einer Begrüßung und dem Aufteilen in kleine Online-Räume. Dort kamen per Zufall jeweils drei bis vier BBHTler:innen zusammen und hatten ausreichend Zeit sich über alles jenseits des Arbeitsalltags auszutauschen. Am Abend vor dem Thementag vergangenen Freitag konnten sogar bereits einige Kollegen und Kolleginnen ein gemeinsames Bier draußen vorm Münsteraner Büro am schönen Hafen genießen. Nach dem lockeren Austausch in Breakout-Räumen kamen wir wieder alle für den ersten Themenblock #insideBBHT zusammen.

Zunächst gab es spannende Einblicke vom Vertrieb in aktuelle und zukünftige Kundenprojekte. Anschließend wurde auf das Corona-Update verwiesen, da ab dem 01. Juli 2021 unter bestimmten Auflagen die Büroräume in Münster und Frankfurt am Main wieder genutzt werden können. Hierbei bauen wir auf unseren Arbeitsplatzplan, der garantiert, dass sich jeder einen Platz buchen kann. Uns ist weiterhin wichtig, dass je nach Empfinden auch vor dem Bürobesuch ein Test durchgeführt werden kann, vor Ort ausreichend Abstand gehalten wird und jeder Mitarbeitende nach Wunsch im Home Office bleiben kann. Die Zusatzvereinbarung „mobile Arbeit“, die gemeinsam von einigen BBHTler:innen erarbeitet wurde sowie die dementsprechenden Hinweise zur Arbeitssicherheit und die Überarbeitung des Mitarbeitendenhandbuchs schaffen den rechtlichen Rahmen und die notwendige Transparenz für die Home Office-Regelungen bei BBHT. Wir freuen uns sehr, dass bei einer niedrig bleibenden 7-Tage-Inzidenz nach und nach Schritte eingeleitet werden können, die das Zusammenkommen im Büro immer mehr ermöglichen. Ein Gespräch am Kaffeeautomaten, gemeinsame Besprechungen in den Büroräumen, Mittagspausen im Lokal um die Ecke oder im Büro, Ausflüge, Spendenläufe oder Unternehmensfahrten – all das war und bleibt ein wichtiger Teil des Unternehmensalltags bei BBHT, auch wenn wir viele dieser Dinge nun seit einem Jahr in digitale Formate transformiert haben.

Neuigkeiten gab es nicht nur im Vertrieb, sondern auch im Personal. Das BBHT-Marketingteam bekommt ab dem 01. Juli Unterstützung und freut sich sehr über diese Bereicherung. Ein Jubiläum gab es daneben auch zu feiern, da erneut eines unserer Teammitglieder seit fünf Jahren BBHT aktiv mitgestaltet. Um uns als Arbeitgeber stetig weiterzuentwickeln, bewerben wir uns in diesem Jahr erneut für die Auszeichnung Great Place to Work . Hierfür wird ein vielfältiges Team von uns an einem Kultur-Audit schreiben. Am Ende füllen alle Mitarbeitenden der BBHT anonym eine Umfrage aus. Bei der BBHT setzen wir uns seit Unternehmensgründung mit unseren Werten und Normen auseinander. Deshalb ist uns die Teilnahme an Wettbewerben wie GPTW wichtig, um uns selbst zu testen und weiterzuentwickeln. Als wir von der Charta der Vielfalt , einer Initiative zur Förderung der Vielfalt in Unternehmen, gehört haben, wurde nicht lange gezögert. Mit dem Unterzeichnen der Charta der Vielfalt setzen wir mit vielen weiteren Organisationen in Deutschland gemeinsam ein klares Zeichen für Vielfalt und Toleranz in der Arbeitswelt und signalisieren die Wertschätzung aller Mitarbeiter:innen unabhängig von deren Geschlecht und geschlechtlicher Identität, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität.

Im zweiten Block des Thementages berichteten Kolleg:innen aus unterschiedlichen Kompetenzbereichen von ihren Projekten. Der BPM @BBHT Referenzprozess sowie das Projekt der Fiducia GAD wurden beleuchtet. Die fachlichen Vorträge und Diskussionen am Thementag tragen vor allem dazu bei, dass man Einblicke in Projekte bekommt, mit denen man ansonsten keinerlei Berührungspunkte hat. Das Feedback ist stets positiv, da sich alle über die Möglichkeit freuen, Einblicke außerhalb ihres Projektalltags zu gewinnen und Frage- sowie Diskussionsrunden entstehen.

Einen schönen Abschluss der Thementage bietet nun schon seit längerem das Format #ichbinBBHT. Erneut lauschten wir alle gespannt der persönlichen und sympathischen Vorstellung einer unserer neueren Mitarbeitenden. In der Retro des Thementages kristallisierte sich heraus: das Format #ichbinBBHT möchte niemand mehr missen. Dadurch, dass jeder ganz individuell seine Inhalte und deren Grad an Persönlichkeit sowie die Präsentationsart und das Design bestimmen kann, ist das Format unverwechselbar und zeichnet allen am Ende des Thementages ein breites Lächeln auf das Gesicht. Ein gelungener Thementag mit vielfältigem Programm!

Herzlichen Dank für alle Beiträge und das Moderator:innen-Team für die Organisation. Bis zum nächsten Thementag freuen wir uns auf Zusammenkommen im digitalen Kaffee-Roulette oder die ein oder andere Begegnung im Büro.

 

Hanna Göke
Autor: Hanna Göke
Hanna Göke ist im Bereich Marketing und Social Media bei der BBHT Beratungsgesellschaft tätig. Sie bringt ihre Erfahrungen in den Bereichen Marketing und Social Media seit 2020 in das Unternehmen ein.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.