Thementag-Freitage runden die BBHT-Arbeitswoche immer sehr schön ab. Letzten Freitag haben wir wieder einen Vormittag digital zusammen verbracht. Nach einer Begrüßung der Moderatorin wurden per Zufallsprinzip Kleingruppen gebildet, in denen man sich in entspannter Atmosphäre austauschen konnte. Der Stammtisch vom Vorabend oder auch private Eigenheim-Projekte sowie Wochenendpläne waren Themen der digitalen Gesprächsrunden.

Im ersten thematischen Beitrag des Thementages #insideBBHT gaben uns Andreas Heuer und Sarah Hindermann Einblicke in aktuelle Vertriebs- und Personalthemen. Neben unseren bereits laufenden, erfolgreichen Kundenprojekten, werden interessante und vielversprechende Gespräche für weitere Projekte im nächsten Jahr geführt. Wir sind gespannt und freuen uns auf neue Möglichkeiten! Darüber hinaus erhielten wir einen sehr spannenden Einblick in die ersten Ergebnisse unserer Teilnahme am Wettbewerb des Great Place to Work®. So viel sei gesagt: wir freuen uns über eine hohe Teilnahmequote an der Mitarbeitendenbefragung und die aussichtsreichen ersten Ergebnisse. Die finale Auswertung und Platzierung findet Anfang nächsten Jahres statt. Bis dahin laden wir alle Mitarbeitenden und Externe in Form einer Blogreihe ein, unsere Unternehmenskultur zu erkunden. In der Blogreihe #letstalkaboutculture lassen sich in den nächsten Wochen unsere wichtigsten Aspekte nachlesen, die wir auch in unserem Kulturaudit im Rahmen von Great Place to Work® behandelt haben.

Thementag

Ein Highlight des vergangenen Thementages war das Office-Yoga, das eine Kollegin gemeinsam mit uns durchgeführt hat. Die Kollegin ist Yoga-Lehrerin und hat uns Übungen gezeigt, die die typischen „Problemzonen von Büromenschen“ entspannen und dehnen. Einfache Übungen auf Anfänger-Niveau für den Nacken, Rücken und die Hüfte, die man sitzend oder im Stehen durchführen kann, haben uns alle neue Energie tanken lassen. Vielen Dank für diese wertvolle Auszeit und für die Inspiration zur Umsetzung solcher Übungen im Alltag.

Der nächste thematische Block umfasste die Methodik des agilen Arbeitens in den BBHT-Kompetenzbereichen. Der Leiter unseres Kompetenzbereichs Business Intelligence stellte zunächst die agile Methode und das Fazit daraus für seinen Kompetenzbereich vor, um anschließend mit den anderen Kompetenzbereichen in eine Diskussion zu treten, ob und wie agile Arbeit bei ihnen funktioniert. Grundsätzlich wird agiles Arbeiten als sehr hilfreich und wertvoll angesehen, die Kompetenzbereiche stoßen aber auf ähnliche Herausforderungen. Das Einhalten der regelmäßigen Treffen, die im Rahmen der Scrum-Methode stattfinden, ist häufig aufgrund von Einbindungen in unterschiedlichen Projekten schwierig in der Praxis umzusetzen.

Anschließend wurden uns spannende Einblicke in das Projekt M/TEXT Tonic gegeben. Das Tool zur Dokumenterstellung bzw. Briefumschreibung wird in allen Landesbausparkassen für das Customer Communication Management eingesetzt.

Beim letzten inhaltlichen Thema der Agenda berichtete ein Kollege von der COM21, die Messe der Atruvia (ehemals Fiducia GAD IT). Diese fand in Düsseldorf statt und einer unserer Kollegen war dort aktiv unterwegs. Die Messe findet im zwei Jahres-Rhythmus statt, in diesem Jahr mit Angeboten vor Ort und digital. Vor Ort kamen ca. 230-330 Besucher:innen vor Ort und bis zu 2000 digital zusammen.

Die Retrospektive ist mittlerweile fester Bestandteil des Thementages und bietet Raum für konstruktives Feedback aller Teilnehmenden. Vielen Dank an alle für den schönen Thementag. Es ist immer wieder bemerkenswert wie viele unterschiedliche und spannende Themen zusammenkommen!

 

Hanna Göke
Autor: Hanna Göke
Hanna Göke ist im Bereich Marketing und Social Media bei der BBHT Beratungsgesellschaft tätig. Sie bringt ihre Erfahrungen in den Bereichen Marketing und Social Media seit 2020 in das Unternehmen ein.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.