Wer einen genauen Blick auf unser Themenportfolio wirft, dem fällt auf, dass es dort nun auch eine Seite mit dem Titel „Softwareentwicklung“ gibt und mir wurde daraufhin die Frage gestellt: Wie, BBHT macht jetzt auch Softwareentwicklung? Und meine Antwort war: Nee, schon immer!

 „Warum haben wir dann trotzdem nicht schon immer eine Seite zu Softwareentwicklung gehabt“, wollte die Person wissen. Die Antwort ist eigentlich ganz einfach, aber auch etwas umfangreicher:

Seit Beginn der BBHT machen wir IT Projekte - und IT Projekte sind das, was uns Spaß macht. Zu einem erfolgreichen IT Projekt gehören eigentlich immer

  • ein gutes Projektmanagement, klassisch oder agil,
  • Business Analysten, die das Geschäft unserer Kunden verstehen und Konzepte oder User Stories schreiben, die effizient und effektiv die Ziele des Projekts erfüllen,
  • Softwareentwickler und -architekten, die gemeinsam mit den Business Analysten Lösungen finden und in Code gießen,
  • welcher dann - sehr gerne automatisiert - getestet und abgenommen wird. Und auch das muss sinnvoll koordiniert werden.

 

Softwareentwicklung

Wir haben die BBHT 2015 mit vier Menschen gegründet, die alle diese verschiedenen Rollen im Laufe ihrer Karriere eingenommen haben und wissen, dass alle gleichermaßen zum Projekterfolg beitragen. Aber zu viert muss man sich fokussieren und wir haben zunächst beschlossen, unseren Schwerpunkt auf die Unterstützung unserer Kunden in den Bereichen Projektmanagement und Business Analyse zu setzen. Unser Ziel war aber von Beginn an, Softwarelösungen für unsere Kunden zu bauen, denn darin haben wie lange Jahre Expertise gesammelt. Daher haben wir unser Spektrum zunächst gemeinsam mit der BBHT Solutions im Bereich Qualitäts- und Testmanagement erweitert und nun auch explizit die Softwareentwicklung aufgenommen.

In unseren Projekten haben wir natürlich aber die ganze Zeit mit Softwareentwicklern zusammengearbeitet, diese sind nur in der Regel bei Kunden, Partnerfirmen oder gar bei Mitbewerbern angestellt und nur in wenigen Ausnahmen Mitarbeitende der BBHT. Da wir aber auch Lösungen für unsere Kunden bauen wollen und - ja auch, weil wir Software lieben- brauchen wir in unsren BBHT-Teams BBHT-Softwareentwickler.

„Softwareentwickler“ war lange Jahre in der Beratungsbranche ein Beruf, der als Durchreisestation galt. Softwareentwickler wollten - oder vielmehr sollten - so genannte Berater werden und nicht selten wurde diese Rolle als Berufseinstieg gesehen, aber nicht als dauerhafte Perspektive. Heute, wo Technologieunternehmen den Markt und unser Leben radikal verändern haben, hat sich dieses Bild in vielen Teilen gewandelt, und trotzdem sehe ich mich immer noch sehr häufig mit dem Klischee des Kaputzenpullovers und des Anzugträgers konfrontiert, und nicht selten sitzt die IT noch im Keller. Bei uns ist der Softwareentwickler Teil eines Teams, der Lösungen anbietet, Prozessverbesserungen durch Einsatz moderner Technologie ermöglicht, und steht nicht am Ende eines Prozesses, sondern begleitet ihn vom Anfang bis zum Ende. Nur in der Zusammenarbeit zwischen Softwareentwicklern und Business Analysten mit dem entsprechenden fachlichen Know-how entstehen Lösungen, die „unsere Kunden nachhaltig erfolgreich machen“, wie wir es uns in unserem Unternehmensmanifest vorgenommen haben.

Wie dann eine Karriere als Softwareentwickler verläuft, bleibt aus unserer Sicht individuell. Denn ganz sicher werden wir noch in 20 Jahren gute und erfahrene Softwareentwickler brauchen und ganz sicher sind auch Softwareentwickler Berater. Und trotzdem wird auch ganz sicher der ein oder andere auf seinem Weg feststellen, dass er auch gerne Scrum Master oder Business Analyst werden möchte. Bei uns sind alle diese Wege möglich, denn das Wichtigste ist, dass man seinen Job mit Spaß und Leidenschaft ausführt und seine Talente richtig einsetzt.

Einen nicht unerheblichen Anteil spielen dabei natürlich die Technologien, Frameworks und Methoden, mit denen man arbeitet. Hier findet gerade ein enormer Wandel in der Banken- und Versicherungswelt statt. Die Ablösung des Mainframes steht vor der Tür. Die Digitalisierung und einhergehend die Integration der Kunden, Makler, Dienstleister etc. in Prozesse sind aktuelle Herausforderungen, die auch bei den eingesetzten Technologien einen rasanten Wandel erfordern. Monolithen wollen aufgebrochen werden und Stück für Stück durch Microservices ersetzt werden. Dazu setzen wir auf Technologien wie JavaScript, Angular, TypeScript und Java, Spring Boot, Camunda, Docker, Kubernetes. Am liebsten arbeiten wir in agilen Teams mit Methoden wie Clean Code oder Test Driven Development. Um die richtige Technologie für das spezifische Problem zu finden braucht man Zeit für Aus- und Weiterbildung, denn ganz sicher wollen wir nicht das eine Legacy System durch das nächste ersetzen.

 

Wenn du Spaß an der Softwareentwicklung und Lust auf spannende Projekte und Technologien hast, werde Teil unseres Teams und bewirb dich hier. Wir freuen uns auf dich!

 

Björn Brinkmann
Autor: Björn Brinkmann
Björn Brinkmann ist als Enterprise Architekt und Prozess Analyst bei der BBHT Beratungsgesellschaft tätig. In mehr als 10 Jahren Erfahrung als Berater hat er sich auf die Branche Versicherungswirtschaft und die Themen Enterprise Architecture Management (EAM), Business Process Management (BPM) und agiles Projektmanagement fokussiert.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok