Agile Scrum Workshops leben von interaktiver Zusammenarbeit und dem spielerischen Kennenlernen der agilen Arbeitsweise durch gezielte Praxisübungen. Doch wie sieht das im digitalen Format aus?

Das haben wir zusammen mit den Studierenden am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Jörg von Garrel an der Hochschule Darmstadt (h_da) ausprobiert: Die sonst von BBHT abgehaltenen Präsenzseminare wurden für diesen Anlass digitalisiert. Im Rahmen der Kooperation zwischen h_da und BBHT sind bereits Praxisprojekte und Workshops umgesetzt worden - nun also der "Digitale Scrum Workshop".

Agiles Arbeiten ist nicht nur in der IT relevant, sondern kann in vielen weiteren Bereichen erlebt und gelebt werden. Neben der Wertevermittlung agiler Arbeitsweisen und des Scrum Frameworks sind zur besseren Abgrenzung die Unterschiede zum klassischen Projektmanagement dargestellt worden. Durch die Verbindung von Theorie und Praxis war es allen Beteiligten möglich, die Chancen, aber auch Grenzen klassischen und agilen Arbeitens zu eruieren. Nach dem Theorieteil gab es genug Zeit, das erlangte Wissen sogleich mit Praxisübungen umzusetzen.

 

Scrum mit Tools und Werkzeugen erleben

Scrum in digitalWährend in agilen Präsenz-Workshops das gemeinsame Bauen einer Lego-City oder eines Spaghetti-Towers im Vordergrund steht, wird in der digitalen Variante das Erarbeiten des Scrum Frameworks anhand eines für die Teilnehmenden allgegenwärtigen Fallbeispiels, der Master-Thesis, durchgeführt. Zusammen tauchten wir in die Welt diverser Tools und Werkzeuge ab, die ebenso in der Projektpraxis zum Einsatz kommen. Wir schrieben gemeinsam „User Stories“ und formulierten entsprechende Akzeptanzkriterien, sodass wir die Priorisierung im „Scrum Board“ vornehmen konnten.  Auch beim Schätzen der „User Stories“ überzeugten die Studierenden sich gegenseitig mit ihren Argumentationen. Mit Hilfe des Online-Planning-Pokers war es allen ein Leichtes, die sonst üblich genutzten Spielkarten zu ersetzen und ihre „Story Points“ auf die „User Stories“ zu verteilen. Auch bei der Retrospektive waren wir auf einer interaktiv nutzbaren Plattform unterwegs, die für jeden eine unkomplizierte Anwendung zulässt und so den schnellen Austausch fördert. Zum Schluss wurde den Teilnehmenden noch die Vorbereitung auf die Zertifikatsprüfung „Professional Scrum Master I“ und deren Inhalte vermittelt.

Mit diesem Spektrum an nützlichen Werkzeugen und Fähigkeiten ist es den Beteiligten nun möglich, diese in ihre Praxis zu integrieren. Die digitale Anwendung von Tools und auch Methoden wird bereits effektiv bei der Zusammenarbeit in dezentral arbeitenden Teams eingesetzt. Heute erfahren wir jedoch nicht nur im agilen Umfeld eine enorme Nachfrage, sondern auch aus vielen anderen Anwendungsfeldern.

 

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit und den tollen Austausch. Es hat uns viel Spaß gemacht. Wenn auch Sie Interesse an spannenden Workshops und Trainings haben, sprechen Sie uns gerne an. Wir freuen uns sehr auf Sie.

 

 

Nadine Lana Halama
Autor: Nadine Lana Halama
Nadine Lana Halama ist Projektmanagerin und Business Analystin und hat als IT-Beraterin mehrjährige Erfahrung im agilen und klassischen Projektmanagement. Als Coach bringt sie Theorie und Praxis in eine wertvolle Balance.

Blogreihe - Regulatory Roadmap

Regulatory Roadmap

Mit Ihnen möchten wir Licht in die aktuellen regulatorischen Anforderungen bringen.
Es erwarten Sie spannende Artikel:

Blogreihe - Trends

 

Mit Ihnen möchten wir aktuelle Trends erkunden und Anwendungsbereiche aufzeigen. Es erwarten Sie spannende Artikel:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.